Unsere Leistungen

Unser Kompetenzteam begleitet Unternehmen und Bildungsanbieter beim Aufbau und der Entwicklung bedarfsgerechter, innovativer Lernlösungen. Damit unterstützen wir sie dabei, ihre Position im Unternehmen und am Markt langfristig zu sichern und auszubauen.

Unser Leistungspaket umfasst folgende Bereiche:

Strategische Lernkonzeptionen

In den kommenden zehn Jahren werden Computer zu aktiven Lernpartnern, die Kompetenzentwicklungsprozesse ermöglichen und tutoriell begleiten. Das Lernen in und mit solchen Systemen verändert alle unsere Lerngewohnheiten in dynamischer Form. Die Anforderungen an Bildungsplaner, Lernbegleiter (Trainer, Tutoren, Coaches, Mentoren…) und vor allem an die Lerner selbst wandeln sich fundamental und mit wachsender Geschwindigkeit. Gleichzeitig wandeln sich Handlungs- und Lernroutinen, die teilweise über Jahrzehnte angeeignet wurden, aber nur sehr langsam.

Ihr Nutzen

Wettbewerbsvorteile in der Zukunft durch höhere Performanz Ihres Unternehmens

Beginnen Sie jetzt, die Lernkonzeption Ihres Unternehmens  bedarfsgerecht zu verändern, um auch zukünftig erfolgreich zu sein.

Neue Marktanteile für Bildungsanbieter

Entwickeln Sie innovative Bildungsangebote für den Bedarf der zukünftigen Lerner.

Strategieorientiertes Projekt- und Veränderungsmanagement

Bereits heute erfordern der demografische Wandel, der Wertewandel und die Digitalisierung und Virtualisierung der Arbeit einen Paradigmenwechsel in der Bildung. Strategieorientierte Mitarbeiterentwicklung erfordert ein permanentes Veränderungsmanagement, da sich die Denk- und Handlungsweisen aller Beteiligten, vom Lerner über die Lernbegleiter bis zu den Führungskräften, laufend verändern müssen.

Unser Kompetenzteam initiiert und begleitet diesen Entwicklungsprozess in enger Abstimmung mit Ihnen nach folgender Grundstruktur:

– Lernbedarf aus der Strategie und dem Werterahmen ableiten
– Kompetenzentwicklungs-System gestalten und umsetzen
– Implementierung des neuen Lernsystems
– Lernerfolg evaluieren und das Lernsystem laufend optimieren

Schauen Sie sich das Interview mit Andreas Eckelt, Leiter des Projektes Next  Education der Deutschen Bahn AG an, das Prof. Dr. Sauter und sein Kompetenzteam von der wissenschaftlichen Begleitung über die Gestaltung der grundlegenden Lernarrangements bis zur Entwicklung und Implementierung der Prototypen wesentlich mit gestaltet haben.

dbtraining

Wollen Sie mehr erfahren?  Laden Sie sich kostenlos unser Whitepaper Handlungsempfehlungen für den Weg zu zukunftsorientierten Lernlösungen.

Whitepaper Handlungsempfehlungen

Kompetenzentwicklung der Bildunsgexperten im “Doppel-Decker“

Die Einführung innovativer Lernsysteme mit Blended Learning und Social Learning wird nur dann erfolgreich sein, wenn der Prozess der Bedarfserhebung, der Entwicklung der Lernkonzeption und der daraus abgeleiteten Lernlösungen sowie der Implementierungsprozess professionell gestaltet werden.

Im Rahmen des „pädagogischen Doppel-Deckerprinzips“ erleben Personalentwickler, Bildungsplaner und Trainer deshalb eine Blended und Social Learning Maßnahme mit dem Lernbegleiter Prof. Dr. Sauter zum Thema Blended und Social Learning  als Lerner, gleichzeitig nutzen die Teilnehmenden ihr neues Erfahrungswissen zur Planung ihrer vereinbarten Projekte.

Wollen Sie mehr erfahren? Laden Sie sich kostenlos unser Whitepaper „Doppel Decker“.

Whitepaper Doppel-Decker

Innovative Lernarrangements

E-Learning verändert seit nunmehr zwanzig Jahren das Lernen, insbesondere in den Unternehmen. Die Ausprägungen des E-Learning haben sich dabei fundamental verändert. Zwischenzeitlich befinden wir uns in der vierten Stufe des E-Learning.

lernarrangementFür den Wissensaufbau und die Basisqualifizierung haben sich E-Learning Arrangements mit netzbasierten Lernprogrammen, Web Based Trainings (WBT), bewährt. In zukünftigen Arrangements der Kompetenzentwicklung sehen wir E-Learning immer mehr in der Funktion, das notwendige Fachwissen „on-demand“ zur Verfügung zu stellen, wenn der Mitarbeiter oder die Führungskraft bestimmtes Wissen zur Lösung ihrer Herausforderungen in der Praxis benötigen.

15 Jahre, nachdem sich der Begriff des Blended Learning, also eine Mischung aus traditionellen und computergestützten Lernangeboten, in Deutschland durchgesetzt hatte, gewinnen diese Lernarrangements auch in der Breite an Bedeutung. Dies wird aus dem MMB Learning Delphi 2014, in dem deutsche Bildungsexperten die wichtigsten Entwicklungen in der betrieblichen Bildung einschätzen, deutlich. Blended Learning erreicht mit 99 Prozent der Befragten den absoluten Spitzenwert.

Kompetenzorientiertes Lernen wird möglich, wenn in Blended Learning Arrangements Praxisprojekte und –anwendungen integriert werden, die jeder Lerner in Absprache mit seiner Führungskraft (Kompetenz-Coach) im Unternehmen mit Unterstützung der Lernpartner und des Lernbegleiters bearbeitet. Die Netzwerkbildung und die Kommunikation finden im Kurs, insbesondere aber über eine Soziale Lernplattform, aber auch in Workshops,  statt. Es entsteht Social Blended Learning.

Sind die Lerner einmal gewohnt, ihre Kompetenzentwicklungs-Prozesse in dieser Weise selbstorganisiert zu gestalten, wachsen Arbeiten und Lernen wieder zusammen, es entwickelt sich Social Workplace Learning.

Ihr Nutzen

Effizienter und kostengünstiger Wissensaufbau mit E-Learning

Der Aufbau von Wissen erfolgt selbstgesteuert und nach dem individuellen Bedarf der Lerner, wirtschaftlich und mit hoher Lerneffizienz. Wollen Sie mehr erfahren?

Whitepaper E-Learning Whitepaper LMS Moodle Praxisbeispiel

Wirksame und wirtschaftliche Qualifizierung mit Blended Learning

Die Qualifizierung der Lerner wird selbstgesteuert und kooperativ mit konsequenter Zielorientierung und sehr hoher Lerneffizienz ermöglicht. Der Umfang der Präsenztage kann auf 30 Prozent und weniger gesenkt werden. Wollen Sie mehr erfahren?

Whitepaper Blended Learning Praxisbericht Blended Learning

Kompetenzaufbau durch praxis-projektorientiertes Social Blended Learning

In herausfordernden Praxisprojekten entwickeln Ihre Lerner ihre Kompetenzen zur selbstorganisierten und kreativen Problemlösung in Kollaboration mit ihren Lernpartnern. Gezielte Kompetenzentwicklung wird damit möglich! Wollen Sie mehr erfahren?

Praxisbericht Blended Learning

Steigerung der Performance der Unternehmung durch Social Workplace Learning

Kompetenzentwicklung erfolgt im Prozess der Arbeit, wenn Herausforderungen zu bewältigen sind. Die Mitarbeiter nutzen den Ermöglichungsrahmen, um ihre Performanz zu steigern. Wollen Sie mehr erfahren?

Whitepaper Soziale Kompetenzplattform

learn@work – Ermöglichungsrahmen für kompetenzorientierte Lernsysteme

company_logo

 

Der Wettbewerb der Zukunft ist ein Kompetenzwettbewerb.

Diese Anforderungen können mit den bisherigen Strukturen der Personalentwicklung auf Basis von standardisierten und fremdgesteuerten Seminarkonzeptionen auch nicht annährend bewältigt werden.

Der betriebliche und überbetriebliche Bildungsbereich benötigt grundlegend neue Geschäftsmodelle. Learn@work ist die richtungsweisende Lösung für zukunftsorientierte Geschäftsmodelle innerbetrieblicher Bildungsabteilungen und überbetrieblicher Bildungsanbieter.

Ihr Nutzen

Das zukunftsorientierte Geschäftsmodell learn@work eröffnet attraktive Marktchancen für innerbetriebliche und überbetriebliche Bildungsanbieter:

Innerbetriebliche Bildungsanbieter

Innerbetriebliche Bildungsanbieter entwickeln sich zum strategischen Partner für Kompetenzmanagement und bauen einen bedarfsgerechten Ermöglichungsrahmen für zukunftsorientierte Lernsysteme auf. Damit sichern sie sich langfristig ihre strategische Rolle im Unternehmen.

Überbetriebliche Bildungsanbieter und Fernstudienanbieter

Überbetriebliche Bildungsanbieter und Fernstudienanbieter erweitern ihre Geschäftsmodelle um kompetenzorientierte Lernarrangements für Unternehmen und für individuelle Lerner und erweitern damit langfristig ihre Marktposition. Es werden neue Zielgruppen erschlossen, die, anstatt Wissen zu pauken, im Rahmen ihrer Lernprozesse ihre Herausforderungen im Alltag oder im Beruf gezielt lösen und dabei Kompetenzen aufbauen wollen.

Wollen Sie mehr erfahren?

Webseite learn-at-work.com

Forschung und Entwicklung

Das Lernen wird sich im nächsten Jahrzehnt fundamental verändern, wenn der „Lernpartner“ Computer in der Lage ist, wesentliche Rollen in der Lernorganisation, der Lernsteuerung und der Begleitung von Lernprozessen zu übernehmen, die heute noch Bildungsplaner, Trainer und menschliche Lernpartner erfüllen. Die Veränderungsprozesse die dafür benötigt werden, insbesondere im Bereich der Lernkultur, erfordern naturgemäß einen langen Zeitraum. Deshalb ist es notwendig, bereits heute Veränderungsprozesse zu initiieren, die die Lerner und Lernbegleiter auf ihre veränderte Rollen in der Zukunft vorbereiten.

Wir sind keine Propheten. Wir sind keine Computer, die das gegenwärtige Wissen zu Lern- und Kompetenzentwicklungsprozessen in Sekunden zusammentragen können. Aber wir verfügen über viel Erfahrung bei der Gestaltung von Kompetenzentwicklungsprozessen mit Hilfe von Computern und der uns heute zur Verfügung stehenden
technischen und medialen Möglichkeiten.

Wir sammeln in jedem Praxisprojekt wertvolle Erfahrungen, die wir systematisch analysieren und in unsere Lösungskonzepte integrieren. Hierbei arbeiten wir eng mit Experten aus Wissenschaft und Praxis, insbesondere Prof. Dr. John Erpenbeck, zusammen.

Wir veröffentlichen unsere Forschungsergebnisse regelmäßig in Büchern, Fachbüchern und in unserem Blog und diskutieren sie in unserem Netzwerk, z. B. in der Corporate Learning Alliance.

Ihr Nutzen

Unsere Lernlösungen, die wir gemeinsam mit Ihnen entwickeln, basieren auf unseren Praxiserfahrungen, der laufenden Recherche in nationalen und internationalen Quellen sowie dem regelmäßigen Erfahrungsaustausch in Communities und auf Kongressen oder in Barcamps.

Damit ermöglichen wir Lernlösungen, die die aktuellen Entwicklungen sowie die Zukunft des Lernens im Blick haben.

Wollen Sie mehr erfahren? In unseren Publikationen haben wir unsere Forschungsergebnisse dokumentiert.

Publikationen